A BETTER
TOMORROW 3




Deutscher Titel
Hexenkessel Saigon
A Better Tomorrow 3

Alternativ-Titel

Love And Death In Saigon (US-Titel)
 


  Land : Hong Kong   Regie : Tsui Hark
  Jahr : 1989   Produzent : Tsui Hark
  Rating : Category II (neu)   Action : Dai Bak Qui
  Laufzeit : 107 / 124 min.   Drehbuch : Tsui Hark
  Format : 1.85:1   Kamera : Horace Wong Wing-Hang
    Schnitt : Marco Mak Chi Sin, David Wu Tai-Wai & Tsui Hark

Darsteller
Chow Yun-Fat * Tony Leung Ka-Fai
Anita Mui Yim-Fong * Saburo Tokito * Kien Shih



Bei dem letzten offiziellen Teil der A BETTER TOMORROW-Reihe handelt es sich um ein Prequel zu Teil 1, das sich in
erster Linie mit der Entwicklung des von Chow Yun-Fat portraitierten Gangsters Mark beschäftigt.

Der Großteil der Handlung spielt in Vietnam zur Zeit des Krieges. Mark kommt 1974 ins Land, um seinen Cousin Michael
(Tony Leung Ka-Fai) und dessen Vater zu sich nach Hong Kong zu holen. Doch zunächst treffen Mark und Michael auf
Kitty (Anita Mui), die einflussreiche und selbstbewusste Geschäftsfrau eines großen Gangsterimperiums, dessen Leitung
ihr von ihrem Liebhaber übertragen wurde, solange sich dieser aus Sicherheitsgründen in Europa versteckt hält.

Zwischen den dreien entwickelt sich eine sehr intensive Freundschaft und es ist auch Kitty, die Mark und Michael in die
Regeln der Unterwelt einweiht. Doch kaum zurück in HK, taucht
plötzlich Kitty’s eifersüchtiger Liebhaber (Saburo
Tokito) auf und macht seine Besitzansprüche sowohl an dem Syndikat als auch an Kitty in aller Deutlichkeit geltend...



Wer sich von Tsui Hark's Regiebeitrag zur Reihe eine Fortsetzung im Stil von A BETTER TOMORROW 1 und 2 (1986,
1987) erhofft, sollte besser versuchen, seine Haltung zu ändern, um zwangsläufigen Enttäuschungen vorzubeugen und
den Film besser genießen zu können.

A BETTER TOMORROW 3 besteht zu fast gleichen Teilen aus Liebesgeschichte, Drama und Actionfilm mit stark aus
geprägten politischen Aspekten und ist nicht als wirkliche Weiterführung der Geschichte, sondern, wie schon gesagt, als
Prequel zu den beiden Heroic Bloodshed-Klassiker zu sehen. Darüber hinaus kann der Film aber auch ohne weiteres als
eigenständiges Werk betrachtet werden.

Zum Leidwesen vieler Fans der beiden ersten Teile sind ausufernde Schusswaffenduelle mit hohem Bodycount und John
Woo'sche
Zeitlupen-Shoot-Outs hier weniger anzutreffen. Oder um es genauer zu sagen, die Action ist wohl mit das
Unspektakulärste an diesem Streifen. Wie das gerade bei Tsui Hark passieren konnte, bleibt mir ein Rätsel. Vielleicht
war der Regisseur zu verkrampft darum bemüht, Stil-Vorgaben durch die Originale mit seinen eigenen Vorstellungen unter
einen Hut zu bringen ?

Woran es auch gelegen haben mag - die Action wird zwar zeitlupenlastig präsentiert, doch statt Spannung und Intensi-
vität entstehen schöne Bilder ohne rechte Dynamik. Zusätzlich
wirken viele der Actionsequenzen etwas unmotiviert
und langatmig. Und wie um den unvollendeten Eindruck abzurunden, kommen schließlich noch Low Budget-Effekte wie
nachträglich reingemalte Blutspritzer und explodierende Panzermodelle im Mini-Format dazu.

Trotzdem bleiben einige doch ganz solide Actionszenen und "historische" Momente des eposhaft angelegten Filmes im
Gedächtnis. So bekommt Chow Yun-Fat beispielsweise seinen berühmten Mantel geschenkt und auch die Szene, in der
sich Anita Mui mit einer M-16 durch die Reihen ihrer Feinde mäht, musste nicht ohne Grund diverse Male als Postermotiv
herhalten. Wie gesagt, schöne Bilder gibt's genug...

Auf der Handlungsebene sieht es zum Glück etwas freundlicher aus. Wenn auch der berühmte Funke nicht immer sofort
überspringen will, so kann die eposhaft angelegte Geschichte mit einigen interessanten dramatischen und tragischen
Ereignissen aufwarten. Ich persönlich habe A BETTER TOMORROW 3 weniger in seiner Funktion als Prequel gesehen,
da mir die Verbindung zu den John Woo-Klassikern auf vielen Ebenen einfach zu schwach ausfällt.
Aber vielleicht ist ja
gerade das bei diesem Film der bessere Weg.

Wer durchgestylte Bodycount-Action sucht, sollte bei A BETTER TOMORROW 1 und 2 bleiben, alle anderen können
auch Tsui Hark's Beitrag eine Chance geben. Wenn möglich, unbedingt die lange Taiwan-Version besorgen, die den Film
in einer längeren und besseren / interessanteren Fassung enthält !
(ab)

HK-Fassung    
Taiwan-Fassung    



Von A BETTER TOMORROW 3 gibt es drei Schnittfassungen, die sich von der Lauflänge erheblich unterscheiden. Die
reguläre deutsche Video-Vollbildfassung ist auf 86 Minuten heruntergeschnitten (warum auch immer) und somit ein klarer
Fall für den Mülleimer. Die TV-Fassungen sind mit dieser Version identisch, wurden aber immerhin in Lbx 1.85:1 gezeigt.

Die HK-Fassungen (DVD, VCD, Tape und LD) stellen mit einer Laufzeit von 107 Minuten die offizielle Version der Films
dar. Das Tape ist in Vollbild. Die DVD von Mega Star gehörte zu den allerersten Veröffentlichungen dieser Firma.
Neben diversen technischen Mankos in Bild und Ton fallen auch die frei wählbaren UT negativ auf, die hier noch viel zu
fett sind. Die VCD kenne ich nicht. Hat hier jemand Infos ?

Die GB-Kassette von Made in HK entspricht der HK-Schnittfassung und besitzt die alten Film-UT. Mittlerweile soll auch
in Deutschland eine Kassette mit der 107 minütigen Fassung erschienen sein.

Dann gibt es allerdings noch die Taiwan-Schnittfassung, die bei einer Laufzeit von 124 Minuten PAL, bzw. 130 Minuten
NTSC, noch einige zusätzliche, nicht unwichtige Handlungsszenen enthält und somit die beste Fassung darstellt.
Neben dem Taiwan-Tape enthalten auch die DVD und die LD aus China die lange Fassung (s. Schnittbericht "A Better
Tomorrow 3"
).


Bei Fehlern, Fragen oder Ergänzungen bitte e-mail.