A CHINESE
GHOST STORY




Deutscher Titel
A Chinese Ghost Story (Video)
Verführung aus dem Reich der Toten (TV)
 



  Land : Hong Kong   Regie : Ching Siu Tung
  Jahr : 1987   Produzent : Tsui Hark
  Rating : --   Action : Ching Siu Tung, Alan Chui Chung San, Phillip Kwok u.a.
  Laufzeit : 91 min.   Drehbuch : Yuen Kai Chi
  Format : 1.85:1   Musik : James Wong

Darsteller
Leslie Cheung Kwok-Wing * Joey Wong Cho-Yin * Wu Ma
Lau Siu Ming * Wong Jing * David Wu Tai-Wai * David Lam Wai




Ling Choi Sin (Leslie Cheung), eine naiver und äußerst tollpatschiger Steuereintreiber, ist eines Nachts gezwungen, in einem verlassenen Tempel Zuflucht zu suchen und gerät dort an eine bezaubernde Geisterfrau (Joey Wong), die ihm sofort den Kopf verdreht. Wie sich herausstellt, ist diese gezwungen, jede Nacht Männer zu verführen und für ihre böse und strenge Herrin, ein Jahrhunderte alter Baumdämon, zu fangen. Zusammen mit einem kauzigen alten Schwert-kämpfer (Wu Ma) nimmt Ling den Kampf gegen das Monster auf, um seiner Liebsten die Reinkarnation zu ermöglichen.




Was soll man dazu noch sagen? Dieser Klassiker von Ching Siu Tung ist zu Recht der bekannteste und wichtigste Ver- treter des "New Wave" HK-Geister/Fantasyfilms und stellte wohl (zumindest trifft das auf mich und einige Bekannte zu) für viele heutige Fans des asiatischen Kinos (das sich damals fast ausschließlich auf Hong Kong beschränkte) eine Art Schlüsselerlebnis dar.

A CHINESE GHOST STORY bietet eine wilde Genremixtur aus Fantasyelementen, schnellen Swordsplay-Szenen, einem guten Schuss Komödie und etwas Horrorfilm, angesiedelt in wirklich unglaublich ästhetischen Sets. Verfallene Tempel werden von Blättern umweht, in blau ausgeleuchteten Wäldern finden schwerelose Schwertkämpfe statt und des Nachts fliegen Geisterfrauen in weiten, wehenden Seidenkleidern umher... phantastisch !

Kein Wunder, dass dieses Meisterwerk nicht nur zwei eigene Sequels (und zehn Jahre später mit A CHINESE GHOST STORY : THE TSUI HARK ANIMATION (1997) sogar eine Zeichentrick-Adaption) bekam, sondern auch gleich eine wahre Schwemme von Geisterfilmen unterschiedlichster Qualität auslöste - Zahlreiche davon mit Hauptdarstellerin Joey Wong
, die von nun an auf die Rolle der verführerischen Geisterfrau abonniert war.

Wer auch nur ein klein wenig für das Fantasy-Kino im Allgemein übrig hat, darf sich A CHINESE GHOST STORY nicht entgehen lassen. Einer DER Einsteiger- und Bekehrungsfilme zum HK-Kino ! Man kann nur hoffen, dass sich die seit mehreren Jahren kursierenden Gerüchte
über die Realisation eines offiziellen vierten Teils irgendwann bewahrheiten. (ab)

Wertung    




HK-Tape und LD von GCC, HK-DVD von Mega Star. Die Kassette ist in Vollbild. Die DVD hat zwar scharfe Kontraste
und schöne Farben, doch leider auch einige Schwachpunkte, z.B. einen gewöhnungsbedürftigen DD 5.1-Sound, zu starke Bildaufhellung und riesige, hässliche UT.

Das GB-Tape von Made in HK hat gute Bildqualität mit neuen englischen UT. Ein Manko für 16:9 TV-Besitzer ist mal wieder der hochgeschobene Lbx 1.85:1-Screen, der mit den neuen UT im unteren Balken überhaupt nicht ins Bild passt. Angeblich sollen die ACGS-Filme bei HK Legends erscheinen, doch von offizieller Seite war da noch nichts zu hören...

Die deutschen Kassetten und TV-Ausstrahlungen sind ebenfalls letterboxed und ungeschnitten, haben allerdings diese typische, albern-schlechte Synchro. Zur Not aber noch akzeptabel. Besser dagegen ist die deutsche DVD von Sunfilm Entertainment. Lbx 1.85:1, ein gutes Bild, Sprachen in deutsch (DD 1.0) und kantonesisch (DD 5.1) mit deutschen UT !
Ein kleiner Wehrmutstropfen : Bei den UT handelt es sich um "Dubtitles", also UT, die der dt. Synchro entsprechen...


Bei Fehlern, Fragen oder Ergänzungen bitte e-mail.