CURRY & PEPPER



Deutscher Titel
-- 

Alternativ-Titel
-- 
 



  Land : Hong Kong   Regie : Blacky Ko Sau-Leung
  Jahr : 1990   Produzenten : Peter Chan Ho-San
  Rating : Category II   Action : Blacky Ko Sau-Leung
  Laufzeit : 96 min.   Drehbuch : James Yuen Sai-Sang
  Format : 1.85:1   Kamera : Andrew Lau Wai Keung
    Schnitt : Chan Ki Hop
    Musik : Richard Lo

Darsteller
Jacky Cheung Hok-Yau * Stephen Chow Sing-Chi * Ann Bridgewater * Eric Tsang Chi-Wai
Blacky Ko Sau-Leung * John Sham Kin-Fun * Barry Wong Ping-Yiu * Michael Dinga




Curry (Jacky Cheung) und Pepper (Stephen Chow) sind zwei Kriminalpolizisten, die bei ihren Vorgesetzten wegen ihrer Ermittlungsmethoden nicht unbedingt beliebt sind, durch ihre Erfolge aber akzeptiert werden. Als eine Frau (Ann Bridge-water) eine Reportage über die beiden Polizisten drehen will, ist der direkte Vorgesetzte von Curry und Pepper zunächst dagegen, wird dann aber von seinem eigenen Vorgesetzten überstimmt.

Die hübsche Reporterin wirbelt die Gefühlswelt der beiden Freunde ziemlich durcheinander und stellt ihre Freundschaft auf eine harte Probe. Währendessen müssen die beiden auch noch einen Waffenschmuggel aufklären, wobei sie es mit einer waschechten Killermaschine (Blacky Ko) zu tun bekommen.






Einer der früheren Filme mit Stephen Chow, der hier noch am Anfang seiner Karriere stand. CURRY & PEPPER ist ein witziger Cop-Film, am besten vergleichbar mit LETHAL WEAPON (USA 1987) oder 48 HOURS (USA 1982). Stephen Chow reißt einige herbe Sprüche, die meistens dann am lustigsten sind, wenn er versucht, englisch zu sprechen : "Shut up!" - "You shut up, too!" - "You shut up, three!"

Zusammen mit Jacky Cheung gibt er ein gutes Team ab, bei dem im weiteren Verlauf des Films auch mal das eine oder andere zwischenmenschliche Problem erörtert wird. Ihre Freundschaft bleibt nicht nur oberflächlich, was wohl damit
zusammenhängen könnte, dass der Produzent hier Peter Chan
heißt (COMRADES : ALMOST A LOVE STORY (1996), Regie), der auf dem Gebiet der Gefühle bekanntermaßen einiges auf dem Kasten hat. Drehbuchautor James Yuen (THE BLOOD RULES (2000), RUMBLE AGES (1998)) hat da allerdings wohl den größeren Teil beigesteuert.




Aber auch Regisseur Blacky Ko (A BETTER TOMORROW (1986), Action) zeigt seine Größe, vor allem in den Action-Szenen, die gerade gegen Ende doch ordentlich knallen. Curry und Pepper im Duell gegen den Waffenhändler und seine Mannen, da gibt es einen regelrechten Bleihagel. Natürlich haut einen das heute alles nicht mehr so richtig vom Hocker, aber für einen unterhaltsamen DVD-Abend reichts allemal. Stephen Chow-Fans und Freunde dieser Spät-Achtziger-Cop-Movies können durchaus mal reinschauen. (jo)

Wertung    




Hong Kong-DVD, VCD und Tape. Die DVD ist von Universe, die VCD ist von Mega Star. Das Tape ist in Vollbild, die VCD hat keine englischen UT.

Das GB-Tape von Made in HK soll in Lbx 1.85:1 sein und mieserable Qualität inkl. alter Film-UT in engl/chines. bieten...


Bei Fehlern, Fragen oder Ergänzungen bitte e-mail.