LEGEND OF THE
FLYING SWORDSMAN




Deutscher Titel
-- 

Alternativ-
Titel
-- 
 



  Land : Hong Kong   Regie : Bosco Lam Hing Lung
  Jahr : 2000   Action : Joe Ma Wai-Ho
  Rating : Category II B   Drehbuch : Peter Cheung & Bosco Lam Hing Lung
  Laufzeit : 84 min.  
  Format : 1.85:1  

Darsteller
Dave Wong Kit * Sonny Chiba
Gigi Lai Chi * Law Chung Ha




Schwertkämpfer "Fun" ertränkt die schwere Last hoher Erwartungen, die sein strenger Vater (Sonny Chiba) an ihn stellt, am liebsten im Alkohol. Als er während seiner Hochzeit - von seiner wohlhabenden Familie prunkvoll vorbereitet - seiner zukünftigen Frau im wahrsten Sinne des Wortes vor die Füße fällt, ist das Maß voll und nach einer dramatischen Ausein-andersetzung zwischen Vater und Sohn schwört Fun dem Alkohol ab und will fortan für den elterlichen Betrieb arbeiten.

Zunächst scheint sich alles zum Guten zu wenden, doch dann wird Fun bei seinem ersten Auftrag als Kurier überfallen und bewusstlos in den verschneiten Bergen zurückgelassen. Als er schließlich in den Armen einer hübschen Frau er-wacht, muss er feststellen, dass er sein Gedächtnis verloren hat. Doch nach und nach kehren Fun's Erinnerungen zurück und er macht sich auf den Rückweg zur Familien-Palast. Als er dort ankommt, findet er sein Elternhaus verwüstet und verlassen vor...



Nach THE STORMRIDERS (1998), A MAN CALLED HERO (1999) und THE DUEL (1999) ist dieses der vierte Film im historischen Look, der in Hochglanz-Optik daherkommt und sich bei seinen Actionszenen unübersehbar Unterstützung aus dem Computer holt. Allerdings wird diesmal eine etwas andere Richtung eingeschlagen...

Zunächst einmal handelt es sich bei LEGEND OF THE FLYING SWORDSMAN eher um ein poppig aufgemachtes Drama
inklusive schmalziger Canto-Pop Balladen. Die fliegenden Schwertkämpfer dagegen sucht man lange Zeit vergeblich. Lediglich gegen Ende gibt es ein rasantes Duell in den schneebedeckten Bergen, das dank großer Sprünge und wirbeln-der Schwerter (etwas wehmütige) Erinnerungen an Ching Siu Tung's SWORDSMAN 2 (1992) aufkommen lässt.

Die meisten Schauspieler wirken zugegebenermaßen sehr hölzern und einige Anschlüsse etwas merkwürdig, doch die Geschichte wird mittels vieler Zeitsprünge und Flashbacks interessant erzählt. So wird des öfteren erst viel später klar - meistens dann, wenn die tragischen Ereignisse nicht mehr aufzuhalten sind - was sich zuvor wirklich zugetragen hat.

Außerdem kann der Film durch seine verhältnismäßig teure Ausstattung, die ästhetische Kulissen und die erlesenen Bilder bei all denjenigen, die sich mit der kaum vorhandenen Action abgefunden haben, zusätzliche Bonuspunkte ernten. Und auch Sonny Chiba, der bereits in THE STORMRIDERS eine sehr gute Figur gemacht hat, ist natürlich willkommen.

Insgesamt OK. Zwar handlungstechnisch nicht groß genug, um das "Legend" im Titel zu rechtfertigen, und auch nicht actionreich genug für das "Flying Swordsman", aber gerade nach dem konfusen und viel zu albernen THE DUEL (1999) tut Bosco Lam's durchgängig ernster Beitrag wirklich sehr gut...
(ab)

Wertung    




Hong Kong-DVD und VCD von Joy Sales. Ob die DVD die alten Film-UT oder neue, frei wählbare UT besitzt, ist mir nicht bekannt. Hat hier jemand Infos ?


Bei Fehlern, Fragen oder Ergänzungen bitte e-mail.