Enter the Void – Trailer

Enter the Void – Trailer

Gaspar_Noe_Enter_The_Void2Lust auf einen Trip am Sonntag, à la Gaspar Noe ( IRREVERSIBLE)? Mit seinem neusten Streich ENTER THE VOID entführt uns der gute Gaspar auf einen wilden Synästhesie-Trip, in dem ein junger Mann seine Eltern verloren hat und von da an schwört, auf seine kleine Schwester aufzupassen – komme was wolle. Ein verzweifelter Kampf beginnt, und das Schicksal scheint seinen Lauf zu nehmen.

Pflichtprogramm für die große Leinwand – Epileptiker und Leute, die auf grelle Farben und Brutalität empfindlich reagieren, sollten allerdings besser fern bleiben. Noch bestens in Erinnerung: IRREVERSIBLE, der 2002 in Cannes für Aufregung sorgte und die Zuschauer aus der Vorstellung heraus direkt auf die Toilette trieb. Soweit man dem Trailer glauben mag, scheint ENTER THE VOID ein ähnlicher Ausflug zu werden.

Düsterer und verstörter geht es kaum; man möchte ENTER THE VOID mit seinen außergewöhnlichen Tönen und Farben endlich selbst erleben. Dieser Trip ist wahrscheinlich gesünder und echter als jeder künstliche Trip zum Einschmeißen – und das Kinoticket dürfte auch um einiges billiger sein als die Drogen die man nehmen müsste, um so etwas im Kopf zu erleben …

enterthevoid

KEINE MACHT DEN DROGEN – Geht ins Kino!